Menu

Wir sind ein Zusammenschluss von Personen, die helfen wollen oder Hilfe benötigen zur Bewältigung ihres Alltags, unabhängig von Alter, Geschlecht und Herkunft. Der Verein arbeitet trägerübergreifend, parteipolitisch unabhängig und ist als gemeinnützig anerkannt.

Wir wollen durch eine neue Form der Nachbarschaftshilfe Menschen beistehen und sie in Kontakt zueinander bringen und Hilfe auf Gegenseitigkeit leisten nach unserem Motto „Miteinander-Füreinander".

Wo leisten wir Hilfe? In der Verbandsgemeinde Pellenz für Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Pellenz

Wer leistet Hilfe? Wir werden aktiv, wenn Vereinsmitglieder für tägliche Kleinigkeiten Hilfe benötigen und/oder wenn Angehörige nicht vorhanden sind oder weit weg wohnen. Wir bieten Hilfe und Unterstützung untereinander, Jüngere helfen Älteren, Gesunde helfen Kranken, Bürger helfen Bürgern.

Was tun wir? Die Aktivitäten für denjenigen, der helfen will, bzw. die Hilfsangebote für die Personen, die Hilfe benötigen, ersehen Sie auf der Seite nebenan. Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt in der Ergänzung und Erweiterung von vorhandenen örtlichen Angeboten für hilfebedürftige ältere Menschen.

Beitrag / Tauschwährung: Alle Mitglieder, gleich ob aktiv oder passiv, zahlen einen geringen Jahresbeitrag von 12,- €, der die Büro- und Sachkosten decken soll.

Aktive Mitglieder erhalten für ihre ehrenamtliche Hilfe Zeitpunkte gutgeschrieben, die sie einlösen können, wenn sie selbst Hilfe benötigen. Sie sind bei ihren Hilfstätigkeiten unfall- und haftpflichtversichert. Passive Mitglieder, die der Unterstützung und Hilfe bedürfen, entrichten für empfangene Hilfe eine kleine Verwaltungsgebühr. Diese beträgt für die erste Stunde 2,50 € und jede weitere angefangene Stunde 1,50 €, wenn sie selbst keine Zeitpunkte ansparen konnten. Zusätzliche Fahrtkosten in Höhe von 0,30 € pro km bei Privat-Pkw Einsatz durch die Helfer.

Angebote von Mitgliedern


  • Besuchsdienste bei Alten, Kranken oder Hilfsbedürftigen
  • Begleitung/Fahrdienste zu Ärzten, Behörden, Besorgungen, Einkäufen
  • Schreibhilfen beim/mit PC
  • kleinere Reparaturen verschiedenster Art
  • Leichte (nicht wiederkehrende) gärtnerische Arbeiten
  • Entlastung betreuender Angehöriger
  • Hilfen bei Abwesenheit/Krankheit: Pflanzen gießen, Briefkasten leeren, Tiere kurzfristig beaufsichtigen